Einträge in der Systemregistrierung

Das Programm nimmt bei der Installation und im laufenden Betrieb Eintragungen in der Systemregistrierung (Registry) vor, und zwar unter

HKEY-CURRENT_USER
      Software
           a-jur-Kanzleisoftware
                  Einstellungen zum allgemeinen Programmbetrieb

Datenbanken
 
standard: der zuletzt verwendete Datenpool
Es folgt jeweils ein Schlüssel für jeden Datenpool, identifiziert als
<Servername>/<Datenbankname>

 

<Datenpool>
  Einstellungen zum Betrieb der angegebenen Datenbank. Werden unterschiedliche Datenpools verwendet, finden sich entsprechend mehrere Einträge jeweils unter dem verwendeten Namen.
           Autostart: Liste der bei Anwahl einer Akte automatisch gestarteten Programmfunktionen
           Optionen: Lokale Einstellungen der Datenbank
           RecentAkten: Liste der zuletzt verwendeten Akten
           Verbindung: Verbindungsparameter

Änderungen

... mit Hilfe des Microsoft Windows Registrierungs-Editors (regedit) sollten nur durch erfahrene Personen erfolgen.

Im Zweifel schadet es aber nicht ernsthaft, wenn sämtliche Einträge gelöscht werden. Es gehen dann die benutzerdefinierten Einstellungen verloren. Die Datenbankverbindung muss mit Hilfe des Setup-Assistenten neu konfiguriert werden.

Bei Problemen mit der Installation kann es sogar ratsam sein, alle o.a. Einträge in der Registry zu löschen, um die Einstellungen zurückzusetzen, z.B. durch Deinstallation.


Impressum

a-jur-Kanzleisoftware

www.a-jur.de