Textbausteine

Mit dem Programm können Dokumente auch anhand eines frei zusammenstellbaren Fundus von Bausteinen komponiert werden.

Es gibt zwei Möglichkeiten:

Standard

Um einen Baustein zu erstellen, ist ein ansonsten leeres Word-Dokument mit dem gewünschten Text zu versehen und im Bausteinordner abzuspeichern. Der Button "mehr" ermöglicht führt mit einem Klick an den richtigen Speicherort. In diesem Menü besteht auch die Möglichkeit, den Bausteinordner im Explorer zu öffnen, um die Bausteine zu pflegen.

Aufgrund des entsprechenden Icons in der Symbolleiste lassen sich dann beliebige Bausteine in das aktive Dokument einfügen.

Sofern das Dokument mit dem Programm erstellt wurde, können die Bausteine können auch die üblichen Platzhalter enthalten, die dann automatisch mit den Daten aus der Datenbank aufgefüllt werden.

Textbausteine in Dokumentvorlage

Eine Dokumentvorlage kann das Einfügen eines Textbausteins einplanen. Zu diesem Zweck muss die Dokumentvorlage den Tag <textbaustein> enthalten. Zweckmäßigerweise sind solche Dokumentvorlagen (*.dot) im Ordner Vorlagen\Textbausteine zu speichern.

Da diese Vorlagen keinen speziellen Text zum Inhalt haben, genügen sehr wenige Vorlagen, etwa Normalbrief und Schriftsatz.

Mit der Programmfunktion Word-Dokument ist eine der Vorlagen im Ordner Vorlagen\Textbausteine zu öffnen.

Befindet sich in der Dokumentvorlage der Tag <textbaustein>, öffnet sich ein Dialogfeld mit der Gelegenheit, ein Word-Dokument (*.doc) auszuwählen, dessen Inhalt an dieser Stelle einzufügen ist. Es können so lange auch mehrere Textbausteine eingefügt werden, bis "Abbrechen" gewählt wird.

Auch solche Dokumente sollten sich im Ordner Vorlagen\Textbausteine befinden.

Word sollte bereits vorher geöffnet sein, weil die Makro-Sicherheitsabfrage anderenfalls zu einem Word-Absturz führt.


Impressum

a-jur-Kanzleisoftware

www.a-jur.de