Wiedervorlage automatisch notieren

Wiedervorlagetermine mit oder ohne Erinnerung können wie alle übrigen Termine im Terminkalender eingegeben werden.

Darüber gibt es diverse Möglichkeiten, Wiedervorlagen weitgehend automatisch im Kalender eintragen zu lassen, und zwar

Aus dem gewünschten Kontext heraus ist jeweils lediglich der gewünschte Termin anzugeben.

Nach der automatischen Generierung des Termins handelt es sich um einen ganz normalen Termin, der auch direkt in der Terminsverwaltung weiter bearbeitet werden kann.

Der Termin wird immer für den aktuellen Benutzer notiert. Vorausgesetzt wird also, dass das vom Benutzer verwendete Login einem Mitarbeiter zugeordnet ist (mehr).

Eine etwaige bereits vorhandene identische Wiedervorlage wird mit der neuen Datumsangabe ggf. ersetzt.

Die Wiedervorlage wird stets als wiederkehrender Termin gespeichert, und zwar künftig im gleichen zeitlichen Abstand wie das erste vom Benutzer ausgewählte Datum. Nach der ersten und jeder weiteren Erledigung des Termins besteht die übliche Gelegenheit, die Serie zu beenden.


Impressum

a-jur-Kanzleisoftware

www.a-jur.de