Zwangsvollstreckung

Programmfunktion zum integrierten

auch erreichbar im Cockpit über die rechte Maustaste des Schuldners.

Zuvor sollte das Konto des Schuldners vollständig und richtig gebucht sein.

Nach dem Aufruf des Zwangsvollstreckungsfensters mit dem Schuldner ist wie folgt vorzugehen.

  1. Gläubiger auswählen (alle Beteiligten im Lager des Mandanten stehen zur Auswahl)
  2. Zwangsvollstreckungsorgan auswählen, bei Bedarf hier neu erfassen,
  3. Angaben zur Rechnung ausfüllen und ankreuzen, ob
  4. Button Word-Dokument aufrufen und auswählen.

Welche dieser Angaben tatsächlich nötig sind, hängt von dem unter 4) ausgewählten Word-Dokument ab. Unnötige Angaben sind unschädlich; sie werden ignoriert.

Einfache Dokumente (z.B. Korrespondenz mit Gläubiger und Schuldner) können auch wie jedes andere Word-Dokument direkt aus dem Cockpit heraus erstellt werden. Wenn das Dokument dann doch weitere Angaben benötigt, wechselt das Programm automatisch in das Zwangsvollstreckungsfenster.

Bei Bedarf können mit denselben Einstellungen noch weitere Anträge erstellt werden.

Damit eine neue Adresse hier als Zwangsvollstreckungsorgan erfasst werden kann, muss unter Einstellungen / Stammdaten (Listen) / Standardbeteiligungstypen die Id des gewünschten Beteiligtentyps deklariert werden.

Die Buchungstexte sind konfigurierbar (Kontext=6).


Impressum

a-jur-Kanzleisoftware

www.a-jur.de